Die über 1200jährige Geschichte des Orts hat hat einige besondere Zeugnisse hinterlassen, die vom Unstrutidyll auch fußläufig gut zu erreichen sind, in jedem Fall der Besuch lohnen und von denen einige auch einen ganz besonderen Rahmen für Festlichkeiten darstellen.

An allererster Stelle steht das Kloster, der Sterbeort von König Heinrich I. und Kaiser Otto dem Großen. Hier entdecken Sie eine noch heute beeindruckende mittelalterliche Klosteranlage mit einem wunderschönen, verwunschenen Klostergarten. Auch mehr als 1000 Jahre später beeindrucken die Dimensionen der durch Pflastersteine symbolisierten Monumentalkirche aus dem 10. Jahrhundert. Daneben begeistert die Ruine einer weiteren Klosterkirche aus dem 13. Jahrhundert. Unter der Erde umfängt einen die ganz besondere, konzentrierte Atmosphäre der wunderbar erhaltenen spätromanischen Krypta.

Gleich gegenüber des Unstrutidylls liegt die Dorfkirche Sankt Martin. Auch wenn Sie hier nicht gleich heiraten wollen, sollten sie ihr unbedingt einen kleinen Besuch abstatten. Eine Oase der Ruhe und der Stille, und manchmal auch ein Ort für kulturelle Veranstaltungen.

©2019 Median5 • ImpressumAGB